Beim Blackberry hört sich aber der Spaß auf.

Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Sie finden neue Beiträge unter https://rjspoetta.at.

Dieser Artikel benötigt keinen Lead.

Ich bin wirklich dankbar für diese Gelegenheit, eine solche bekommt man nicht immer. Selbst Kabarettisten hätten die Überwachungsaffäre oder Angela Merkel nicht besser durch den Kakao ziehen können, als die Realität in einer ihr üblichen erbarmungslos-beißerischen Satire gerade dabei ist, genau das zu tun. Grund für die Einbestellung des US-amerikanischen Botschafters durch Deutschlands Außenminister Guido Westerwelle: Die Überwachung des Blackberry von Bundeskanzlerin Angela Merkel durch die NSA. Was ich bis zu diesem Zeitpunkt alles an Spott und Häme der Kanzlerin gegenüber gelesen habe, fasst eigentlich alles so gut zusammen wie nichts sonst. Frust, Amusement, Häme. Solche Reaktionen überraschen mich nicht. Also gut, ich finde sie sehr witzig.

Die Affäre, denn eigentlich ist es gar keine, verdeutlicht wie nichts sonst die immer unterstellte Verlogenheit zumindest der Union, erweiterter der deutschen Politik und im ganz Allgemeinen die Verlogenheit der internationalen Politik. Dass Angela Merkels Smartphone von der NSA überwacht wird – sollte das tatsächlich der Fall sein – kann doch nicht überraschen, nicht, nachdem das tatsächliche Ausmaß der Überwachung europäischer Bürgerinnen und Bürgern durch den US-amerikanischen Geheimdienst aufgedeckt wurde. Ja, wurde doch vor einiger Zeit bekannt, dass Washington, vielleicht besser gesagt von Fort Meade, sogar vor Diplomaten nicht haltmachte. Warum bitte sollte Angela Merkels Telefon die Ausnahme sein? Na, nicht böse sein. Sicher nicht, weil das Blackberry der Bundeskanzlerin so sehr abhörsicher ist.

Na und, was jetzt? In der Zwischenzeit schauen wir uns einmal den Merkelphone-Blog an und lachen. Ihr könnt euch aussuchen, warum, entweder aus belustigungstechnischen Gründen (da bin ich sofort dabei) oder aus Frust. Also, ich bin ja scheinbar ein sehr schadenfroher Mensch. Nicht immer, aber ich würde sagen, das ist in diesem Fall schon gerechtfertigt.

Die Überwachungsaffäre ist noch lange nicht vorbei, jetzt hat die Affäre, neben Edward Snowden, noch ein Symbol. Zumindest will ich das hoffen, denn sie trägt Gustostücke wie dieses hier erneut an die Oberfläche. Eigentlich ist dem nichts hinzuzufügen, das Standard-Forum hat jede erdenkliche Form des spottenden oder sich erdreistenden Kommentars bereits in vielfacher Hinsicht bereitgestellt. Am besten war übrigens folgender Kommentar: Ich verstehe ihre Aufregung nicht, Frau Merkel. Die Überwachung ihres Telefons geschieht doch nur zu ihrer eigenen Sicherheit und dient lediglich dazu, Terroranschläge zu verhindern.

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s